Baden-Württemberg

20. April 2017 - April 2019: Landesweit

Veranstaltungsreihe „17 Ziele an 17 Orten: Die Globalen Nachhaltigkeitsziele in Baden-Württemberg“

Mit einer Veranstaltung zu je einem der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung – den Sustainable Development Goals (SDG) – an 17 unterschiedlichen Orten in Baden-Württemberg rückt das Eine-Welt-Promotor/-innenprogramm die Ziele und Themen der von den Vereinten Nationen verabschiedeten Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung in den Blick. Die Umsetzung der Ziele im Sinne einer nachhaltigen, global gerechten Entwicklung braucht eine breite Unterstützung auch vor Ort. Beginnend mit einer Auftaktveranstaltung auf der Messe Fair Handeln vom 20. bis 23. April 2017 bis zum Abschluss auf der Bundesgartenschau im April 2019 informieren und motivieren die 17 Veranstaltungen Menschen auf ganz unterschiedliche Arten, globalen Herausforderungen mit aktivem Engagement in Politik und Gesellschaft zu begegnen.

26. November 2018: Schwäbisch Hall

Entwicklungspolitische Regionalkonferenz
Am 26. November 2018 findet die Entwicklungspolitische Regionalkonferenz: „Nachhaltige Entwicklung – regional und global“ mit dem Rat für Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg im Haus der Bildung Schwäbisch Hall statt. Das Programm: von 16 bis 18 Uhr finden Workshops zur Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit statt. Danach wird die Regionalkonferenz von Staatssekretärin Theresa Schopper (Staatsministerium Baden-Württemberg) eröffnet werden. Es folgt ein Podiumsgespräch mit entwicklungspolitischen Akteuren aus der Region und anschließender Diskussion im Plenum. Alle Engagierte und Interessierte in der Entwicklungszusammenarbeit und im Bereich Nachhaltigkeit sind herzlich eingeladen.

1. Dezember 2018: Stuttgart

Kongress: Diversity in Unity - Eine-Welt macht sich fit für die Migrationsgesellschaft

Es ist eine Frage der gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe, dass Menschen unabhängig ihrer „Herkunft“, ihres Aussehens oder anderer zugeschriebener Merkmale in der Entwicklungspolitik partizipieren können. Denn Vielfalt ist nicht nur Teil unseres Selbstverständnisses als offene, solidarische Gesesellschaft – sie ist auch unsere Stärke.

Oft wird migrationsgesellschaftliche Vielfalt bereits positiv gelebt. Doch es gibt immer noch sehr viel zu lernen, um Barrieren für migrantische Beteiligung in der Entwicklungspolitik zu erkennen und gemeinsam zu überwinden.

Darum wollen Afrokids International, CLEAN-Africa, der Dachverband Entwicklungspolitik (DEAB), Ndwenga und Sompon Socialservice am 1. Dezember 2018 zu einem ganz besonderen entwicklungspolitischen Kongress nach Stuttgart einladen: Unter dem Motto “Eine Welt macht sich fit für die Migrationsgesellschaft” wollen wir uns einen Tag lang intensiv damit beschäftigen, was wir tun können, um die migrationsgesellschaftliche Vielfalt zur vollen Entfaltung für unsere entwicklungspolitische Arbeit zu bringen.

Der Kongress wird in einem partizipativen Prozess von entwicklungspolitisch aktiven Migrant*innenorganisationen aus Baden-Württemberg organisiert, gestaltet und durchgeführt.

Veranst./Info: